Foto-Vliestapete anbringen leicht gemacht

Tapezieren ist schwierig? Mit unseren Tipps bringen Sie Ihre Foto-Vliestapete ganz einfach selber an!

Alle Motivtapeten, die Sie bei uns bestellen, produzieren wir als Foto-Vliestapete. Dieses Material garantiert eine einfache Handhabung und macht das Anbringen der Fototapete zum Kinderspiel. Wir helfen Ihnen gerne Schritt für Schritt, damit Sie ein perfektes Ergebnis erzielen. Bitte lesen Sie die untenstehenden Tipps, bevor Sie mit dem Tapezieren beginnen. Über ein Foto des Ergebnisses würden wir uns freuen!

Tapezieren mit Foto-Vliestapete

Foto-Vliestapete lässt sich schnell und einfach anbringen. Bevor Sie mit dem Tapezieren beginnen, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die benötigten Materialien griffbereit haben. Die Sendung von Tapeten.com enthält Folgendes:

  • Rolle(n) der Foto-Vliestapete mit Motiv (durchnummeriert);
  • Benutzerhandbuch mit praktischen Tipps zum Anbringen von Fototapete

Fürs Anbringen von Fototapete und andere Tapezierarbeiten ebenfalls bei Wallgroup.com erhältlich:

  • Professionelle Tapetendrucker
  • Tapetenandrückrollen
  • Tapeten-Abbrechmesser
  • Tapetenkleister für Vliestapeten
  • Leimwalzen
  • Tapetenscheren
  • Sonstiges Tapezierzubehör

Wichtig vor dem Anbringen der Foto-Vliestapete

  • Um ein Schrumpfen zu verhindern, lassen Sie die Foto-Vliestapete vor dem Anbringen mindestens 24 Stunden lang akklimatisieren.
  • Die optimale Raumtemperatur zum Anbringen der Motivtapete liegt zwischen 18 und 25 ºC. Die Luftfeuchtigkeit sollte rund 40% bis 65% betragen.
  • Der Untergrund muss sauber und trocken sein, bevor mit dem Tapezieren begonnen wird.

Unser Handbuch zum Anbringen von Foto-Vliestapete herunterladen

Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Anbringen von Foto-Vliestapete:

Schritt 1: Vorbereitung

Schalten Sie den Strom in dem Raum ab, in dem Sie tapezieren möchten. (Bitte alle Sicherungen ausschalten und Spannungsfreiheit überprüfen!) Anschließend montieren Sie alle Steckdosen und Schalterblenden ab. Falls vorhanden, wird danach die noch auf der Wand befindliche alte Tapete entfernt. Stellen Sie sicher, dass die Wand glatt ist. Entfernen Sie bei Bedarf Nägel und Unebenheiten. Löcher füllen Sie mit Spachtelmasse auf. Lassen Sie die Spachtelmasse gut durchtrocknen und schleifen sie glatt. Decken Sie den Boden beispielsweise mit Zeitungen, Tüchern oder Plane ab. Nehmen Sie anschließend eine stabile Leiter zur Hand. Ohne sie würde es schwer, die Foto-Vliestapete auf der gesamten Wand gut anzudrücken.

Achtung! Ist die Wand, auf der die Motivtapete angebracht werden soll, verputzt? Dann sollte sie zunächst grundiert werden. Ansonsten saugt die Wand einen Großteil des Tapetenkleisters auf. Dann klebt die Tapete nicht gut. Verteilen Sie die Grundierung gut und lassen sie über Nacht trocknen.

Schritt 2: Foto-Vliestapete auspacken und ausrollen

Schneiden Sie den Karton vorsichtig auf und nehmen die Tapetenrollen aus der Verpackung. Entfernen Sie die Schutzfolie. Rollen Sie die Tapete aus und vergewissern sich, dass sie einwandfrei ist. Die Bahnen der Foto-Vliestapete sind auf der Vorder- oder Rückseite nummeriert.

Die Bahnen der Fototapete sind im unteren Bereich der Vorderseite nummeriert.

Schritt 3: Lotlinie zeichnen

Um dafür zu sorgen, dass die Fototapete am Ende wirklich gerade hängt, sollte vor dem Tapezieren eine senkrechte Lotlinie auf die Wand gezeichnet werden. Sie dient der Orientierung beim Tapezieren. Achten Sie darauf, dass Sie nur eine dünne, weiche Linie setzen. Ist sie zu stark, kann es passieren, dass die Linie durch die Tapete hindurchscheint. Zum Anzeichnen der Lotlinie verwenden Sie am besten eine lange Wasserwaage. Bestimmen Sie die Position der Linie, indem Sie die Breite der Tapetenbahnen auf dem Miniaturbild (bei ‘Tile Width’) ablesen. Dann markieren Sie sich mithilfe eines Maßbands eine dazu passende Stelle an der Wand. Wenn Sie beim Bestellen Ihrer Foto-Vliestapete angegeben haben, dass die Tapete mit 5 cm Beschnitt produziert werden soll, ziehen Sie diese 5 cm von der Breite der Bahnen ab.

Anzeichnen einer Lotlinie zur Orientierung beim Tapezieren

Schritt 4: Auftragen von Tapetenkleister

Bitte beachten Sie beim Verarbeiten des Tapetenkleisters die Gebrauchsanleitung auf der Verpackung. Tragen Sie den Kleister bahnenweise auf die Wand auf. Und zwar jeweils etwas breiter als die Tapetenbahnen selbst sind. Benutzen Sie hierfür einen Tapetenkleisterpinsel oder Kleisterroller. Achtung: Anders als bei herkömmlicher Tapete wird bei Foto-Vliestapete also nicht die Rückseite der Tapete eingekleistert!

Auftragen von Kleister für Foto-Vliestapete mit dem Kleisterroller.

Schritt 5: Anbringen der Fototapete

Bitte arbeiten Sie von oben nach unten. Wenn Sie Foto-Vliestapete mit 5 cm Beschnitt bestellt haben, lassen Sie sie oben 5 cm überstehen. Bringen Sie die Tapetenbahnen entlang der Lotlinie an. Für ein gutes Ergebnis ist unbedingt darauf zu achten, dass schon die erste Bahn wirklich gerade hängt. Nur dann passen die folgenden Bahnen optimal zusammen und ergibt sich ein nahtloses Gesamtbild. Drücken Sie die Foto-Vliestapete mit einem Tapetenspachtel gegen die Wand und streichen die Tapete glatt. In den Ecken drücken Sie die Tapete bitte besonders kräftig an, damit eine Falzlinie entsteht. Wenn Sie die Fototapete dann wieder etwas von der Wand abziehen, können Sie die Vliestapete mit einer Tapetenschere entlang der Falzlinie abschneiden. Anschließend drücken Sie die Fototapete mit dem Spachtel gut in die Ecke und schneiden eventuell noch überstehende Tapete sauber mit einem scharfen Cutter-Messer ab. Um rund um Steckdosen oder Schalter zu tapezieren, legen Sie die Foto-Vliestapete über die Öffnung in der Wand und drücken die Tapete gut an. Dann bohren Sie vorsichtig ein Loch in die Tapete und schneiden die Öffnungen der Steckdosen beziehungsweise Schalter frei.

Wiederholen Sie diese Schritte, bis die Foto-Vliestapete komplett hängt.

Schritt 6: Zu guter Letzt…

Nehmen Sie einen Andrückroller zur Hand und streichen damit vorsichtig eventuelle Luftblasen zu den Seitenrändern hinaus weg. Für ein perfektes Ergebnis, bei dem die Bahnen der Foto-Vliestapete nahtlos ineinander übergehen, empfiehlt sich der Einsatz eines Nahtrollers. Überschüssige Tapete schneiden Sie einfach weg. Kontrollieren Sie alle Ränder und Nähte, um sicherzustellen, dass die Foto-Vliestapete sauber mit der Wand verklebt ist. Im Anschluss werden Steckdosen und Schalter wieder montiert und der Strom am Sicherungskasten eingeschaltet. Und schon ist Ihre neue Fototapete fertig! Wenn Sie mögen, schicken Sie uns gerne Bilder des Ergebnisses per E-Mail zu. Oder laden Sie Ihr Projekt auf Instagram, Facebook oder Pinterest hoch. Wir freuen uns drauf!

Tipps:

  • Müssen Sie um ein Fenster oder ein anderes Hindernis herum tapezieren? Kleben Sie die Tapetenbahnen zunächst komplett drüber. Dann schneiden Sie die Tapete Stückchen für Stückchen beispielsweise entlang des Fensterrahmens zurecht. Schneiden Sie also bitte nicht die komplette Bahn vorab auf Maß.
  • Hat sich eine große Luftblase unter der Tapete gebildet? Dann stechen Sie vorsichtig mit einer dünnen Nadel hinein. Dann können Sie die Luft herausstreichen. Ganz kleine Luftblasen verschwinden beim Trocknen der Foto-Vliestapete.
  • Tapetenkleisterflecken lassen sich vorsichtig mit Küchenpapier oder einem fusselfreien trockenen Tuch abtupfen.
  • Für ein nahtloses Ergebnis verwenden Sie bitte einen sauberen Tapetennahtroller.
  • Sorgen Sie dafür, dass überstehende Falze beispielsweise an den Ecken gut ausgebildet sind. Dann lässt sich überschüssige Tapete leicht und gerade abschneiden.